Jessica G. James
Home
Lesungen
Der Anfang (Band 1)
Der Sklaventreiber (Band 2)
Diabolos Rache (Band 3)
Der schwarze Schatten (Band 4)
Die Stadt der Verlorenen (Band 5)
El Rey, der Schrecken New Mexicos (Band 6)
Roter Bruder - Roter Feind (Band 7)
...über mich
Kontakt
Gästebuch
Impressum Disclaimer
Datenschutzerklärung
 

El Rey, der Schrecken New Mexicos (Band 6)

 

 

Die Verfolgung eines skrupellosen Pferdediebes, der 30 ihrer besten Tiere gestohlen hat, führt den Rancher Slim Tyler und seinen besten Freund und Partner Jess Yates bis nach New Mexico. Dort treffen sie nicht nur auf den grausamen Bandenführer El Rey und seine brutalen Pistoleros, sondern auch auf die ebenso schöne wie raffinierte Juanita, die endlich kein Kind mehr sein will. Mit Jess will sie den Schritt zur Frau gehen - und das mit allen Mitteln - selbst mit Hilfe einer Droge. Aber auch El Rey gefällt das glutäugige Mädchen. Um ihre Mutter und die übrigen Dorfbewohner vor seinen Bandidos zu schützen, geht sie mit ihm.

Nach etlichen spannenden Ereignissen verliert Jess sein geliebtes Pferd Flash; und dann sehen die beiden Freunde sogar die sagenumwobene „Goldene Stadt“.




Band IV

hier die Rezension von Jasper P. Morgan zu diesem Buch:

Es menschelt ordentlich auf der Tyler-Ranch in Laramie, Wyoming - auch im sechsten Band ihrer Laramie-Saga, die lose an die legendäre klassische Western-Fernsehserie "Am Fuß der Blauen Berge" angelehnt ist, präsentiert Autorin Jessica James wieder einen mitreißenden Mix aus Westernromantik und Emotionen. Wie bisher auch, basiert die Geschichte nicht auf altbekannten Fernsehabenteuern, sondern setzt diese nach Ende der TV-Serie fort. Und so ist diesmal ein dreister Pferdediebstahl der Ausgangspunkt eines neuen dramatischen Wildwest-Abenteuers, das die Freunde Slim Tyler und Jess Yates von Wyoming aus nach Neu-Mexico führt. Auf der Jagd nach den Pferdedieben müssen die beiden Sattelpartner nicht nur den tödlichen Gefahren von Naturgewalten entgehen, sondern auch gegen einen überlegenen, egozentrischen und gnadenlosen Gegner antreten - El Rey nennt sich der Anführer einer Horde mexikanischer Bandidos, der mit seinen Mannen das Grenzgebiet von Neu-Mexico unsicher macht und die armen Siedler heimsucht. Wenn dann noch eine heißblütige Mexikanerin sowohl Jess Yates als auch dem mexikanischen Banditen den Kopf verdreht, entladen sich die geballten Emotionen schließlich in einem explosiven Showdown...
Wieder legt uns die Autorin hier eine gewohnt routiniert und auf ihre unvergleichliche Art erzählte Geschichte vor, die eine gelungene Mischung aus Western-Action, Romantik, Liebe, Freundschaft und Dramatik enthält. Sowohl die zwischenmenschlichen Beziehungen als auch die immer wieder besonders hervorgehobene und geschilderte Beziehung zwischen Mensch und Tier wechseln sich ab mit spannender Wildwest-Dramatik. Doch Jessica James versucht stets, sich mehr auf die Gefühlswelt und das Zusammenspiel der Protagonisten zu konzentrieren, statt sich in Ballerorgien der Marke "Ein Schuss - sieben Tote" zu ergehen. Das macht ihre Romane zu etwas Besonderem innerhalb der deutschen Westernliteratur.
Auch diesmal ist die Geschichte flott erzählt und gut formuliert und zieht den Leser sofort in ihren Bann. Rückblenden sind leicht nachvollziehbar und Anglizismen finden diesmal etwas dezenter Anwendung als in den vorangegangenen Bänden.
Jessica James macht auch mit diesem Roman ihrem Namen als ungekrönte deutsche "Königin des Westernromans" alle Ehre und enttäuscht ihre Leser nicht. Man merkt, dass sie die Geschichten um die Freunde von der Tyler-Ranch aus Laramie mit Herzblut erzählt. Was bleibt, ist ein Leseerlebnis nicht nur für Freunde des klassischen Fernsehwestern - und die Lust auf mehr respektive die Vorfreude auf das nächste Kapitel der "Laramie-Saga".
Jasper P. Morgan


Herzlichen Dank auch dieses Mal wieder für die tolle Rezension, Pete!


 
Jessica G. James
Howdy, stranger, ya welcome!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=